Ketogene Ernährung vor-und nachher

Über mich

Wie kam ich zur ketogenen Lebensweise?

Hallo meine Lieben,

ich bin Elena, 25 Jahre alt und habe im letzten Jahr mein Studium in Management erfolgreich in den USA beendet. Ich lebe nun seit etwas mehr als einem Jahr ketogen und erfreue mich jeden Tag darüber diese Entscheidung für mich getroffen zu haben.

Doch ich möchte ganz am Anfang beginnen und euch erzählen wie genau ich dazu kam diese Entscheidung zu treffen. Vor ungefähr 3 Jahren würde ich wegen einer Entzündung am Darm ins Krankenhaus eingeliefert und dort mit einer Menge Chemie und Antibiotika behandelt. Nach den ersten 2-3 Tage fing ich an allergische Reaktionen zu zeigen, doch um die Entzündung in den Griff zu bekommen stellte das Krankenhaus mich vor die Wahl „Operation oder weiteres Antibiotikum“ also wählte ich die verschiedenen Antibiotika und wurde anscheinend wieder „gesund“ nach ungefähr 10 Tagen entlassen. Zuerst war alles in Ordnung doch innerhalb der ersten 4 Wochen hatte ich täglich Schmerzen – mein Darm pochte richtig und ich hatte Magen- und Darmprobleme. Das ganze zog sich über Monate, bis mein Hausarzt irgendwann meinte ich solle vielleicht mal einen Allergietest machen, nachdem ich schon ein ganzes Semester verpasst hatte war mir jede Möglichkeit und jeder Versuch der Besserung willkommen.

Gesagt getan – doch was mich dann erwartete, damit hatte ich nicht gerechnet. Ich hatte tatsächlich Allergien und zwar auf ungefähr 90% aller Lebensmittel. Warum wollt ihr wissen? Weil man mir Antibiotika gegeben hatte die mein Immunsystem so kaputt gemacht hatte, das alles was ich in den folgenden Wochen gegessen hatte direktes „Gift“ für meinen Körper war (und das obwohl ich wirklich immer sehr gesund und bio gegessen habe).

Die nächsten 2 Jahre waren der Horror, es gab kaum etwas was ich essen konnte, dass was ich aß bereitete mir Schmerzen und ich hatte extreme Gewichtsprobleme. Mein Gewicht schwankte in diesen zwei Jahren immer wieder, erst nahm ich 15 Kilo ab dann 18 kg zu und das wiederholte sich in den ungefähr gleichen Gewichtsmengen immer und immer wieder in den letzten 2 Jahren.

Ende 2013 ging ich in die Staaten um meine beiden letzten Semester in San Diego zu beenden, das Leben an der Westküste, das gute Wetter aber auch der sehr gesunde Lifestyle (ja das habe ich wirklich gesagt und ja das meine ich auch so 😀 ) taten mir unheimlich gut. Ich war sehr überrascht darüber, das doch so viele Menschen in Kalifornien Sport und gesunde Ernährung als  wichtig empfinden.

Ich beendete mein Studium und beschloss meinen Master auch noch in den Staaten zu machen. Ende 2013 hatte ich meine Allergien immer noch nicht im Griff und hatte mein Höchstgewicht erreicht. Ich reiste über Weihnachten nach Hause wo meine Zunahme nicht unbemerkt blieb und groß diskutiert wurde. Ich aß während meiner Ferien immer weniger Kohlenhydrate und stellte fest das meine Allergien besser wurden. Mit dieser Erkenntnis reiste ich in Anfang Januar in die Staaten zurück und ernährte mich fast täglich kohlenhydratfrei. Mein Gewicht ging runter und ich bemerkte das ich immer weniger Beschwerden hatte.

Instagram

Wie viele von euch wissen betreibe ich seit einiger Zeit einen Instagram Account (Keto_Small_Caterpillar) und genau mit diesem stieß ich auf einen Account der über das Thema der ketogenen Ernährung schrieb und jede Menge ketogene Rezepte postete. Die Erfolge sprachen für sich und so suchte ich noch an diesem Abend einige Artikel im Internet über das Thema ketogene Diät heraus und beschloss am nächsten Morgen dem ganzen eine Chance zu geben. Die ersten Tage waren hart, ich war hungrig und war müde aber meine Beschwerden gingen zurück.

Seit diesem Tag lebe ich ketogen, koche ketogene Rezepte und habe eine Diät gefunden die mittlerweile eine Lebenseinstellung ist und es geht mir besser denn je 🙂

Updates über mich werdet ihr immer wieder auf diesem Teil der Seite finden 🙂

Liebe Grüße,

Elena (Small Caterpillar)

Letzte Aktualisierung am 24.07.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

58 Gedanken zu „Über mich

  1. Hi Elena,
    ich habe mich zu einer ketogenen Ernährung entschlossen. Seid 14 Tagen bin ich bereits intensiv dabei.
    Im fatsecret notiere ich mir jedes Lebensmittel, was ich verkonsumiere. Bin nur am rechnen. Am Tag verbrauche ich ca 1800 kcal (Grundumsatz plus Bewegung). Plus die Menge an Kalorien, die ich gegessen habe. Im Durchschnitt sind das ca 1400 Kalorien. Ich habe demzufolge 400 Kalorien, die ich gespart habe.
    Abgenommen habe ich bereits 2,5 Kilo, was ich richtig super finde. Da ich keine tierischen Produkte vertrage
    und sehr gerne pflanzliche Produkte esse, lebe ich momentan auf veganer ketogener Kost. Ich habe mir ein Eiweißprotein auf pflanzlicher Basis erworben: Erbse- Reis mit Schokolade. Schmeckt richtig lecker. Zuviel Kalorien möchte ich nicht essen, da ich wieder zunehme. Ballaststoffe möchte ich aber auch genügend zu mir nehmen, aber dann steigt wieder der Kalorienbedarf. Leider habe ich seltener Stuhlgang, obwohl ich täglich Leinsamen und Flohsamen , außerdem auch genügend Leinöl, sowie Kokosöl zu mir nehme. Heute habe ich 138 g Fett verkonsumiert. Gemüse esse ich gut. 300 g am Tag. Obst wenig. Mein Kohlenhydrathanteil liegt bei
    ca 30- 35 g pro Tag. Manchmal bin ich am Verzweifeln. Fest steht erst mal, ich esse zu viel, habe auch zwischendurch kein rechtes Hungergefühl. Aber satt werde möchte ich trotzdem. Am Abend versuche ich dann nur noch einen Eiweißshak zu trinken. Vielleicht mache ich es mir zu schwer. Wieviel Mahlzeiten sollte ich zu mir nehmen. Im Moment bin ich wieder am Zunehmen, obwohl meine Kalorienzahl unter dem Grundumsatz ist. ???????. Kannst Du mir zu etwas raten. Außerdem habe ich derbe Schuppenflechte an den Fingerspitzen, so das ich auf alternativer Heilmethoden zurückgreife und Haferflocken, Hirse über meinen Salat gebe, welches mein Hautbild verbessern sollte. Auch zwischendurch Nüsse esse ich einige. Auch andere Zutaten, wie Chiasamen, Hanfsamen. Was ich denke, das es meiner Gesundheit und meinem Immunsystem gut tut, diese aber wieder ziemlich viel Kalorien haben. Leinsamen und Flohsamen haben ebenfalls einen außerordentlichen Kalorienwert.

    Ich danke Dir im Vorraus.

    Mit den besten Grüßen von Bärbel

    • Hi Bärbel,
      vielen lieben Dank für deine Nachricht. Wenn ich mir so durchlese was du isst kann ich momentan nur davon ausgehen, dass du nicht in der Ketose bist und deine Kohlenhydrataufnahme für diese zu hoch ist. Eine Zunahme kann beispielsweise aus einem Wechsel zwischen Ketose und „normalem“ Stoffwechsel kommen so dass dein Körper am Ende gar nicht mehr weiß ob er denn nun Kohlenhydrate / Zucker oder Fett verbrennen soll. Ich denke wenn du einige Tage lang voll Ketogen leben würdest könntest du eine Verbesserung erkenne. Versuche deine Kohlenhydrataufnahme doch mal auf 15-20g pro Tag zu senken. Durch den Eiweißshake kann es auch passieren das dein Eiweißkonsum zu hoch ist und dieser dich dann aus der Ketose wirft, den würde ich als erstes aus meiner Ernährung streichen.
      Halte mich doch auf dem Laufenden 🙂

  2. Liebe Elena

    vielen vielen herzlichen Dank für deine Rezepte. Ich bin jetzt erst bei Tag 5 aber ich versteh die Welt nicht mehr. Alles lecker und das BESTE: ich bin satt.
    Ich habe in meinem Leben bereits viel ausprobiert. Aber die ketogene Ernährung ist der Hammer und genau meins.
    Nach 5 Tagen fühle ich mich bereits TOP und so lebendig.

    Deshalb von meiner Seite ein riesen Kompliment an DICH. Du hast mir geholfen, das zu finden was ich bereits seit vielen Jahren suche.

    Mach weiter so, ich bleib dir an den Fersen 🙂

    Gruss

    Sibylle

  3. Liebe Elena,

    ich bin auf deinen tollen Blog gestoßen und will Keto einfach mal ausprobieren weil ich finde das geschmackich viel mehr möglich ist als bei Low Carb low fat (das ich bisher immer mache)
    Ich wollte Dir gerne auf Insta folgen aber irgendwie gibt es den Account nicht ?

    Eine Fragen habe ich noch.. wie ist es wenn man mal einen „Normalen“ Tag einlegen will mit Pasta Kartoffeln oder dergleichen?

    Ganz liebe Grüße und ein großes Lob für die inspiration! 🙂

    • Hi Martina,

      vielen lieben Dank für deine Nachricht. Meine Instagram Account ist der folgende: Keto_Food
      Also ich persönlich cheate nicht mehr in regelmäßigen Abständen da es mir gesundheitlich nur Nachteile bringt. Selbstverständlich kannst du dies handhaben wie du möchtest, es ist jedoch so das dein Körper nach einem solchen Cheatday erstmal die Kohlenhydrate verarbeiten muss und dann nach ein paar Tagen wieder in die Ketose kommen kann. Viele Ketarier vertragen die Kohlenhydrate an einem solchen Tag schlecht und haben alles von Kopfschmerzen über Durchfall und oder einen aufgeblähten Bauch usw. Dies wird auch Keto-Flu genannt. Gerne kannst du dich diesbezüglich auf KetoBasics informieren 🙂

  4. Liebe Elena,

    vielen Dank für diese liebevoll gemachte Seite! Total schön. Mir ist nur aufgefallen, dass Du bei den süßen Rezepten Xucker verwendest. 100g Xucker = 100g Kohlenhydrate. Ist Dir das bewusst? Geht da was mit Stevia?

    VlG

    Ursula

    • Hi Ursula,

      die Kohlenhydrate sind auf Basis von Zuckeralkoholen und werden nicht verstoffwechselt. Aus diesem Grund sind es bei 100g = 0g Kohlenhydrate

  5. Halloi mein Name ist Karin ich bi 56 Jahre alt und seit vielen Jahren übergewichtig.
    Seit Jahrn probiere ich viele Diäten aus, ich war auch bereit vegan zu leben.
    Dann habe ich in einer Fachzeitschrift von der Ketodiät gelesen und mir ein Buch gekauft und sie umgesetzt.
    Es geht mir gut und ich haben überhaupt keinen Heißhunger.
    Ich bin aber durch meine vielen Diäten so geprägt das immr ein schlechtes Gewissen habe, wenn ich so fett esse.
    Aber der Erfolg gibt mir recht ,denn ich habe in 5 Wochen 10 Kg abgenommen.
    Suche jetzt noch mehr Informationen über die Ernährung. Vom Fett sagt man doch gehen die Adern zu und das ist eine große Angst von mir einen Schlaganfall zu erleiden. Meine Gelenkschmerzen gehen langsam, zurück und ich hoffe das ich mich bald wieder besser bewegen kann und Spaß an sportlichen Aktivitäten habe.
    Vielleicht finde ich ja hier auf diesen Seiten immeer mal Infos.
    lieb Grüße
    Karin

  6. Hallo Elena,

    ein Freund von mir hat mir das Keto-Prinzip empfohlen und nun esse ich seit einer Woche danach. Auf der Suche nach Ideen für Rezepte bin ich bei Dir gelandet. :-).

    Erstmal Kompliment – tolle Seite und sehr interessant aufgebaut.
    Im Moment habe ich sehr viel Kopfweh morgens, was sich nach dem ersten Bulletproof Kaffee legt. Auch erstmal eine Sache an die man sich gewöhnen muss.

    Ich esse sehr gerne Steak und brauche morgen was schnelles fürs Frühstück – Rühreier sind zu lange.

    Deshalb die Bitte hast Du noch ein paar Rezeptideen für meine Gelüste ??

    Ich esse gerne Lactosefreien Joghurt / Quark / oder normalerweise Obstsalat – was in der ketogenen Ernährung nicht als sinnvoll betrachtet wird.
    Welche Optionen gibt es denn für Brot?

    Liebe Grüße Alexandra

  7. Hallo Elena,
    auf der suche nach einer passenden Diät bin ich hier bei dir gelandet.
    ich treibe seit 5 Monaten Kraftsport und habe leider ein paar Kilo Speck zu viel an mir.
    Meine Gewicht liegt bei 86 kg bei 186 cm Größe.
    Ich habe gelesen das eine ketogene Diät sehr hilfreich sein soll.
    Wenn ich ehrlich sein soll habe ich kein plan und suche ein Ernährungsplan, den 10 Tage
    Plan von dir werde ich jetzt mal ausprobieren ich werde meine Protein Shakes aber weiter nehmen wenn ich trainieren gehe. Ist es ratsam, was meinst du ???
    Gruß Dennis

    • Hey Dennis,

      grundsätzlich widersprechen sich Shakes und Keto-Ernährung nicht 🙂 Solange du deine Makros einhältst und das Eiweiß wieder mit Fett ausgleichst müsste das eigentlich gehen 🙂

      Liebe Grüße,

      Elena

  8. Hallo Elena,
    auf der Suche nach Rezepten bin ich auf Deinen Blog gestossen. Durch den WDR Bericht bin ich auf die Ketogane Ernährung gekommen. Aus verschiedenen Gründen möchte ich auch die Kohlenhydrate immer mehr reduzieren. Angefangen hat es auch bei mir mit Magen-Problemen, die komplett verschwanden als ich meinen Süssigkeiten-Konsum radikal reduzierte.
    Mein Problem ist, dass ich mich vegetarisch ernähre, aber auch nicht zuviel Soja essen sollte. Außerdem halte ich nichts davon zustätzlich Eiweißpulver der Ernährung beizufügen. Und ich möchte nicht immer nur Quark oder Eier zum Frühstück essen oder eine Gemüsepfanne zum Mittagessen. Obwohl ich noch nicht radikal umgestellt habe konnte ich innerhalb weniger Tage eine Verbesserung meines Wohlbefinden und eine Gewichtsabnahme (mit der ich so gar nicht gerechnet habe), feststellen. Als nächstes werde ich Dein Leinsamenbrot und die Schokocreme ausprobieren. Muss nur noch die letzten Zutaten dazu besorgen. LG Ingrid

    • Liebe Ingrid,

      schön das du dich für die Kohlenhydratarme Ernährung interessierst und deine gesundheitlichen Probleme sich schon etwas verbessert haben. Solltest du Fragen haben, schreib mir einfach eine E-Mail 🙂 Ich hoffe dir schmeckt das Brot genau so gut wie mir 😉

  9. Liebe Elena….

    Aus gesundheitlichen Gründen muss ich mich von heute auf morgen Ketogan ernähren. Hinzu kommt noch , dass ich auch noch auf tierischen Produkte verzichten muss…kein Brot , Milchprodukte usw.
    Die Kohlenhydrate sollen so gering wie möglich sein , wenn es geht unter 7.
    Mittags bin ich gut versorgt , da gibt es frisches Gemüse und Tofu , gedünstet oder gebraten in Kokosöl und geschmacklich abgerundet mit Kokosmilch. Mir fehlen ein vernünftiges Frühstück und Abendessen.
    Ich bin einfach noch etwas überfordert, auch weil ich nicht wirklich mit der Literatur weiter komme. In der Keto Ernährung sind Milchprodukte und Brote erlaubt,die ich aber nicht essen darf.
    Ich wäre wirklich über jeden Tipp und Rat,auch über Rezepte sehr dankbar.

    Liebe Grüße
    Sylvia

    • Hi Sylvia,

      danke für deinen Kommentar, guck mal in die verschiedenen Kategorien, da müsste sicher etwas für dich dabei sein. Wenn du unter 7 g KH bleiben sollst, erreichst du die dann nicht schon mit dem Gemüse, dem Tofu und der Kokosmilch?
      Gerne kannst du mir auch eine E-Mail senden mit den Zutaten die du besonders gerne isst und ich gucke mal nach ein Paar Frühstücks- Abendessenideen für dich in meiner Sammlung 🙂

Schreibe einen Kommentar

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen