Ketogene süße Versuchung

 Ketogene süße Versuchung
Geschichtete Himbeeren auf Mandelmehlplättchen
„Hauchzart, knusprig, fantasievoll“

Für mich war es irgendwie immer schwer, Einladungen zu beispielsweise Familienfeste anzunehmen. Nicht nur das die meisten Menschen es nicht verstehen können das Fett gesund ist oder man mit Fett sogar abnehmen kann – nein man muss sich ständig, immer und immer wieder erklären und sich auf eine gewissen Art und Weise auch „rechtfertigen“.
Weihnachten war es dann wieder mal so weit, die Festtage standen an und somit auch eine Familiendinner, die ich dieses Jahr jedoch nicht mit cheaten sondern mit gesunder ketogener Ernährung verbringen wollte. Ich war für den Nachtisch verantwortlich so wie in den Jahren davor und suchte mir Rezepte aus Kochbüchern die ich so abwandeln konnte das diese ketogen sein könnten.
So auch dieses Gericht das eigentlich mit Blätterteig und Mango zubereitet wurde. Ich kann euch versichern, keiner meiner Verwandten hat gemerkt das dieser Nachtisch ketogen war.
Alle fanden sie ihn lecker – nach dem Essen kam dann plötzlich die Frage: „Du Elena wie konntest du das denn jetzt essen?“ als ich ihnen sagte das dies ein 100%ig ketogener Nachtisch sei waren sie sprachlos 😀
Zeigt auch euren Familien und Freunden, dass die ketogene Ernährung kein „Verzichten“ ist!

 

Rezept drucken
Geschichtete Himbeeren auf Mandelmehlplättchen
Himbeeren geschichtet zwischen Sahne-Mascarpone und Mandelmehlplättchen
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Zutaten für den Teig
Zutaten für die Creme
Für die Dekoration
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Zutaten für den Teig
Zutaten für die Creme
Für die Dekoration
Anleitungen
  1. Für den Teig, gib das Mandelmehl durch ein Sieb und mische die fein gehackten Minzblätter unter dieses. Mit dem Handrührgerät schlägst du die zwei Eiweiße nun gut steif und gibst nach und nach die 60g Süßstoff hinzu. Zerlasse die 30g Butter und hebe diese unter das Mandel-Gemisch. Sobald beides gut vermischt ist füge die Eiermasse hinzu. Streiche die Masse dünn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backe die Madelmehlplättchen für ungefähr 8-10 Minuten goldbraun. Sobald diese fertig sind, schneide sie in die Form die du gerne hättest und lasse sie an der Luft abkühlen (bitte nicht in eine Dose legen, dies lässt den Teig aufweichen).
  2. Verrühre die Mascarpone mit dem Süßstoff zu einer glatten Masse und füge die Himbeeren hinzu. Schlage die Sahne steif und hebe diese vorsichtig unter die Himbeer-Mascarpone Masse. Schmecke diese mit etwas Zitronensaft ab. Mixe ein paar der frischen Beeren zu einem Püree (ich habe Erdbeeren, Himbeeren und Blaubeeren genommen) und schneide die restlichen in kleine Stücke zum garnieren.
  3. Schichte nun die Mascarpone-Creme auf ein abgekühltes Mandelplättchen und streiche ein wenig des frischen Beeren-Pürees über diese, danach wieder ein Mandelplättchen und so geht es immer weiter.
  4. Dekoriere das ganze mit den kleingeschnittenen Beeren und serviere dein leckeres Dessert.

Schreibe einen Kommentar